"Lions-Team-Challenge ist zurück"

 

11.09.2022: Nach zwei Jahren Pandemiepause waren 25 Teams bei der 18. Auflage der Lion-Team-Challenge dabei.

Pünktlich um 9.15 Uhr gab unser Moderator das Startzeichen zur Lion-Team-Challenge 2022. Unter der Regie der Fußballabteilung des TSV Handschuhsheim e.V. nahmen 25 Teams am beliebten Mannschaftstriathlon teil. Wie in den Jahren zuvor mussten die Starter erst 380 Metern im Wasser absolvieren, um anschließend in drei Runden durchs Neuenheimer Feld insgesamt 18 km mit dem Rad zurückzulegen. Nach den Radrunden ging es für die knapp 270 Teilnehmer:innen auf die 4,2 km lange Laufstrecke. 

Wie in den vergangenen Jahren waren wieder Teams aus der gesamten Rhein-Neckar-Region am Start. Neben vielen treuen Teams wie zum Beispiel von der Hochschule Mannheim, HeidelbergCement und den Stadtwerken Heidelberg, waren dieses Jahr auch einige neue Teams am Start. Die VWA Rhein-Neckar, Team Schnelle Brille und die Calibahnbarz haben ihr Debüt erfolgreich gemeistert.

Wie in jedem Jahr haben die Teilnehmer:innen ihrer Kreativität freien Lauf gelassen, um nach zwei Jahren Pause die Preise für den besten Teamname und kreativstes Outfit zu gewinnen. Unschlagbar dabei war das New Kids Outfit der Unterwasserrugbyler aus Weinheim. Das Team Schnelle Brille trat zum ersten Mal an und schnappt sich gleich den Preis für den besten Namen. Wir sind bereits gespannt, was sie sich für das nächste Jahr einfallen lassen werden.    

Die sportlichen Leistungen werden bei uns selbstverständlich auch geehrt. In diesem Jahr hatten wir sowohl eine Teammix- als auch eine Frauenteamwertung. Bei den Frauen mussten sich die Viking Girls dem Frauenteam der Stadtwerke und Stadt Heidelberg geschlagen geben und erreichten den zweiten Platz. Wir sind jetzt schon gespannt, ob das Frauenteam der Stadtwerke und Stadt Heidelberg den ersten Platz auch im kommenden Jahr verteidigen kann. Bei den Mixed-Teams war es so knapp wie noch nie zuvor bei der Lion-Team-Challenge. 47 Sekunden trennten Platz 1 und Platz 3 voneinander. Auf einem sehr starken dritten Platz landete das Team der Stadtwerke und Stadt Heidelberg. 36 Sekunden schneller als das drittplatzierte Team, aber leider immer noch 11 Sekunden zu langsam für Platz 1, mussten sich das Team Sch*** auf Pacing mit dem zweiten Platz zufriedengeben. Sieger der diesjährigen Challenge ist das Tria-Team vom HRK.

Ein besonderer Dank gilt allen ehrenamtlichen Helfern sowie dem Team um Badleiter Merlin Pfaus, dem Verkehrsmanagement der Stadt Heidelberg, der Polizei, den Anliegern im Neuenheimer Feld, der RNV, der DLRG und dem Roten Kreuz. Nicht zuletzt bedanken wir uns bei unseren Sponsoren: den Stadtwerken Heidelberg, der Heidelberger VolksbankYellowGreen, de-timing und der Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG, die an alle Teilnehmer:innen Karamalz verteilte und den Siegern zusätzlich erfrischendes, alkoholfreies Bier überreichte.

Als das neue Orga-Team möchten wir uns ebenfalls bei allen Teilnehmer:innen, Fans und Betreuern für das super Event bedanken. Zum ersten Mal haben wir das Event alleinverantwortlich organisiert und veranstaltet. Neben vielen neuen Erfahrungen, die wir sammeln durften, sind wir sehr stolz auf das Feedback, welches wir während der Veranstaltungen und in den Gesprächen im Nachgang erhalten haben. Für das nächste Jahr haben wir schon einige neue Ideen und eine umfangreiche To-do-Liste. Über weitere Verbesserungsvorschläge freuen wir uns sehr. Schreibt uns dazu einfach eine kurze Mail.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und eventuell schaffen wir es dann wieder mit vier Startgruppen die Lion.Team-Challenge 2023 zu starten. 

Sportliche Grüße,

Fabian & Tobias